Rürup-Rente | Vergleich-Riester-Rente.com | Rechtsschutz-Rechtsschutzversicherung.com | Haftpflichtversicherung-Vergleich.info

Rürup fondsgebunden

Basisrente Anbieter-Vergleich!

Eine fondsgebundene Renten-versicherung ist gewissermaßen eine Mischung aus einem Fondssparplan und einer klassischen Rentenversicherung. Das Geld wird sowohl in sehr sichere Finanzprodukte (insbesondere festverzinsliche Wertpapiere) investiert, als auch in Anlageprodukte mit einer höheren Rendite. Hierzu gehören insbesondere Aktienfonds, Immobilienfonds.

Entsprechend ist bei der fondsgebundenen Variante langfristig eine höhere Rendite zu erwarten als bei einer klassischen Rentenversicherung und trotzdem ist ein großer Teil des Kapitals durch die konservativen Anlageformen gesichert. Häufig wird gerade am Anfang der Laufzeit ein größerer Teil in risikoarme Produkte investiert. Erst im Zeitverlauf werden dann die weiteren Einzahlungen und die erwirtschafteten Überschüsse in renditestarke Finanzprodukte angelegt.

Lohnt eine fondsgebundene Basisrente?

Generell sind fondsgebundene Rentenversicherungen bei den Anbietern und Versicherungsvermittlern sehr beliebt – denn bei diesen werden vergleichsweise hohe Abschluss-, Vertriebs-, und Verwaltungskosten fällig. Viele Experten kritisieren, dass eine fondsgebundene Rentenversicherung die Nachteile der klassischen Variante und von Fondssparplänen vereint, ohne einen nennenswerten Vorteil für die Kunden zu bieten. Das Risiko von Kursverlusten trägt häufig allein der Sparer – ohne dass eine so hohe Rendite wie bei einem (mit geringeren Kosten verbundenen) Fondssparplan erzielt werden kann.

Gleichwohl lohnt es sich auch dieses Produkt in den Vergleich mit einzubeziehen. Verlangt ein Anbieter geringe Gebühren und bietet weitergehende Garantien, kann im Einzelfall auch eine fondsgebundene Basisrente sinnvoll sein. In jedem Fall sollte ein Sparer sich auch über Rürup-Fondssparpläne informieren sowie unabhängig von der Anlagevariante über den Abschluss von im Rahmen der Basisrente steuerlich geförderten Zusatzersicherung (Berufsunfähigkeitsversicherung und Hinterbliebenenabsicherung) nachdenken.